Kreisverband Landau / Südliche Weinstraße

CDU steht für ein Weiter-so in der rheinland-pfälzischen Wirtschaftspolitik

(19.05.2015) MAINZ. Die rheinland-pfälzischen Freien Demokraten sehen in dem seitens des CDU-Generalsekretärs bekundeten Interesse an einem Bündnis mit den Grünen einen Beleg für eine Annäherung der CDU an die grüne Wirtschaftspolitik. "Wer Eveline Lemke schon vor der Wahl einen roten Teppich ins Wirtschaftsministerium auslegt, kann nicht gleichzeitig für sich beanspruchen, einen politischen Wandel in Rheinland-Pfalz anzustreben", sagte der Vorsitzende der FDP Rheinland-Pfalz, Dr. Volker Wissing.

Grüne erklären Landschafts- und Naturschutz den Krieg

(18.05.2015) MAINZ. Die Freien Demokraten kritisierten die Ankündigung der Grünen weitere 1000 Windräder im Land aufstellen zu wollen. "Diese Ankündigung zeigt, dass die Grünen den Ausbau der erneuerbaren Energien nicht marktwirtschaftlich und ökologisch verträglich gestalten wollen, sondern auf eine Form der Öko-Planwirtschaft setzen", sagte der Vorsitzende der FDP Rheinland-Pfalz, Dr. Volker Wissing.

Dr. Volker Wissing in den Bundesvorstand gewählt

(15.05.2014) BERLIN. Auf dem 66. Ord. Bundesparteitag in Berlin wurde Dr. Volker Wissing heute in seinem Amt als zweiter Beisitzer bestätigt.

"Ich bin begeistert über das Zusammengehörigkeitsgefühl im Präsidium, den menschlichen Anstand. Es geht um die Sache! In Rheinland-Pfalz soll die Partei die Würde wieder zurück erhalten. Ich werde alles tun, damit hier wieder ein Wahlerfolg erreicht wird", sagte der Vorsitzende der FDP Rheinland-Pfalz.


Die Ergebnisse im Einzelnen:

Bundesvorsitzender: Christian Lindner, 92,41 %

Stellvertrende Vorsitzende:
Wolfgang Kubicki, 94,24 %
Dr. Marie-Agnes Strack-Zimmermann, 52,24 % (mit Gegenkandidat)
Katja Suding, 85,55 %

Bundesschatzmeister:
Dr. Hermann Otto Solms, 93,42 %

Beisitzer des Präsidiums:
Michael Theurer, 56,57 %(mit Gegenkandidat)
Dr. Volker Wissing, 80,94 %
Holger Zastrow, 72,16 % (mit Gegenkandidat)

Generalsekretärin: Nicola Beer, 88,40 %

5. meet & greet

Neues Bild
Neues Bild
Am 24. April veranstaltete die FDP Edenkoben-Maikammer zum fünften Mal das schon fast traditionelle „meet & greet“, welches Nikolas Palmarini ins Leben gerufen hat.

Gastredner an diesem Abend war Dr. Volker Wissing, Landesvorsitzender der Freien Demokraten Rheinland-Pfalz zum Thema "Transatlantisches Freihandeslsabkommen - mehr Risiko oder Chance?"

Bei liebevoll zubereitetem Fingerfood konnten sich die Gäste nach dem Vortrag in lockerer Atmosphäre gemeinsam darüber austauschen.

Umrahmt wurde die Veranstaltung durch musikalische Beiträge von Fabian Kelly. Die FDP Edenkoben-Maikammer bedankt sich bei den Gästen für den schönen Abend.

FDP kritisiert schlecht gemachte Verwaltungsreform

(11.05.2015) MAINZ. Die Freien Demokraten sehen in der Klage rheinland-pfälzischer Kommunen vor dem Verfassungsgerichtshof gegen die von der rot-grünen Landesregierung betriebenen Zwangsfusionen einen Beleg für eine schlecht gemachte Verwaltungsreform. "Eine Reform, die nicht am runden Tisch, sondern vor Gericht ausverhandelt wird, ist alles andere als eine politische Meisterleistung", sagte der Vorsitzende der FDP Rheinland-Pfalz, Dr. Volker Wissing.

Pkw-Maut: Verhalten der Landesregierung bestätigt Verantwortungslosigkeit der SPD im Bund

(07.05.2015) MAINZ. Die Freien Demokraten sehen in der Ankündigung der rot-grünen Landesregierung, die Pkw-Maut im Bundesrat stoppen zu wollen, einen Beleg für das verantwortungslose Verhalten der Sozialdemokraten im Bund. "Die SPD nickt im Bund Gesetze ab, die sie selbst schlecht findet und wieder stoppen will", sagte der Vorsitzende der FDP Rheinland-Pfalz, Dr. Volker Wissing.

Alle müssen Verantwortung übernehmen!

(06.05.2015) MAINZ. Die rheinland-pfälzischen Freien Demokraten verurteilten den Brandanschlag auf das geplante Asylbewerberheim in Limburgerhof. "Das ist nichts anderes, als ein Anschlag auf die Grundwerte unseres Landes", sagte der Vorsitzende der FDP Rheinland-Pfalz, Dr. Volker Wissing.

Naturschutz aus Wolkenkuckucksheim

(30.04.2015) MAINZ. Einen Naturschutz an der Realität des Landes vorbei, attestieren die Freien Demokraten der rot-grünen Landesregierung. Diese mache mit ihrem Landesnaturschutzgesetz die Bewirtschaftung von Grünland immer unattraktiver und befördere damit sogar noch den Niedergang wertvoller ökologischer Grünlandflächen. "Frau Höfken hat beste Absichten, nur versucht sie diese mit den schlechtesten Maßnahmen umzusetzen, indem sie auf Zwang setzt, wo Kooperation gefragt wäre", kritisierte der Vorsitzende der FDP Rheinland-Pfalz, Dr. Volker Wissing.

Grüne wollen Wirtschaftsministerium, aber keine Wirtschaftspolitik machen

(29.04.2015) MAINZ. Die Freien Demokraten sehen in der aktuellen Stunde auf Antrag der SPD-Fraktion im Landtag zu "150 Jahre BASF" einen Beleg für die wirtschaftspolitische Entmündigung der rheinland-pfälzischen Grünen. "Die Grünen stellen die Wirtschaftsministerin, aber die Wirtschaftspolitik innerhalb der Landesregierung wird entweder von der SPD oder gar nicht gemacht", sagte der Vorsitzende der FDP Rheinland-Pfalz, Dr. Volker Wissing.


Druckversion Druckversion 
Suche

Veranstaltungskalender

Bundespartei


liberal


global & liberal


portal liberal


meine Freiheit


Die Stiftung